Wer braucht logopädische Therapie?

Kinder:

  • Die zu spät sprechen lernen
  • Die die Funktion der Sprache nicht entdecken
  • Deren Aussprache gestört ist
  • Die Schwierigkeiten mit der Grammatik haben
  • Deren Mundmuskulatur nicht stark genug ist
  • Deren Redefluss beeinträchtigt ist z.B. durch Stottern oder Poltern
  • Mit Behinderung, bei denen auch die Sprachentwicklung betroffen ist

Mein Ziel ist, dass Ihr Kind spielend sprechen lernt!

Jugendliche und Erwachsene:

  • Die eine organische, funktionelle oder psychogene Stimmstörung haben
  • Die durch neurologische Erkrankung (z.B. Schlaganfall, Parkinson) unter Sprach- oder Sprechstörungen leiden
  • Nach Unfällen (Schädelhirntrauma)
  • Mit Redeflussstörung (Stottern / Poltern)
  • nach Kehlkopf-OP
© 2013 | My CMS - Praxis für Logopädie & Ergotherapie